Anzeige

"Body Morphing": Wie sehr kann man den Körper verändern?

"Body Morphing" ist faszinierend, schreckenerregend und allem voran Geschmackssache. In New York gibt es nun die erste große Ausstellung über diesen neuen Trend. Stars wie Kim Kardashian sind schon auf das Boot aufgesprungen und entführen uns in eine erschreckend andersartige Welt!

Es sieht surreal aus, oft sogar gruselig, aber in jedem Fall können wir die Augen kaum davon lassen: Der neuste Trend aus New York heißt "Body Morphing" und zeigt Menschen, nach einer fast schon übernatürlichen Transformation. Doch dieses Mal geht es nicht um die Steigerung des Muskel-Anteils oder verrückte Tattoo-Ideen. Der Körper wird so modifiziert, dass er einen fast animalischen Anschein erweckt.

Die Gruppe "A. Human" aus New York hat nun einige ganz ausgefallene Kreationen ausgestellt, die den Besuchern ein surreales Erlebnis bieten. Einige Stars und Sternchen haben sich von der neuen Bewegung mitreißen lassen und erlaubten Künstlern, ihre Körper zumindest zeitweise zu verändern. Hinter dieser Transformation steckt allerdings mehr als nur ein Trend: "Wenn du deinen Körper wie deine Kleidung wechselst, verliert deine Erscheinung jeglichen Sinn oder bedeutet sie dann alles?", ist auf der Instagram-Seite von "A. Human" zu lesen.

Selbstverwirklichung des Menschen

Es ist also eine Symbiose aus Fashion und etwas, das so zuvor noch nicht als Mode interpretiert wurde. Die Macher gehen davon aus, dass "Body Morphing" irgendwann wie auch Kleidung zur Selbstverwirklichung eines jeden Menschen beitragen wird. Was dabei herauskommt, kann verzaubern, aber im gleichen Maße auch verschrecken:


Für "A. Human" trägt Kim Kardashian keinen schönen Halsschmuck, sondern eine Art unter die Haut gelegtes Halsband. „Meine Kette blinkt wie ein Herzschlag“, sagt die schöne Brünette zu ihrem temporären Schmuck. Doch natürlich hat sich Kim nichts unter die Haut transplantieren lassen – es handelt sich lediglich um eine rein äußerliche Veränderung.


Auch das Model Christine Teigen ließ sich für den neuartigen Körperschmuck begeistern und trägt ein Federkleid auf dem Dekolleté.


Der englische Modedesigner Tan France ließ es sich nicht nehmen, an der Aktion teilzunehmen. Mit kiemenartigen Auswüchsen an seinem Hals, gleicht er einem Meerestier.


Das australische Model Andreja Pejić hat eine der verrücktesten "Body Morphing"-Modifizierungen bekommen. Ihr wachsen blaue Stacheln aus der Schulter und geben ihrem Körper einen faszinierenden Look.

Der Kreativität sind bei diesem neuen Trend wohl keine Grenze gesetzt, wie die Künstler rund um das "A. Human"-Kollektiv beweisen. Einige Stars feiern die Körpermodifizierungen heute schon – faszinierend sind die entstandenen Kunstwerke zugegebenermaßen allemal.

Autor: Julia Weinzierler